1. Was sind Selbstlern­materialien?

Ich stelle Dir vor, was alles unter Selbstlernmaterialien gefasst sein kann. Du bist eingeladen, einen eigenen Bezug zum Thema herzustellen und Dein Wissen zu überprüfen.

Video mit meiner Definition

Die Definition von Selbstlernmaterialien steckt eigentlich schon im Wort selbst drin: Es sind Materialien, mit denen Lernende selbst lernen können! Aber was bedeutet das genau? Meine Antwort auf die Frage, was Selbstlernmaterialien sind, gebe ich in diesem Video. Schau es Dir an!

Überblick: Möglichkeiten für Selbstlernmaterialien

Meine Einordnung von Selbstlernmaterialien habe ich Dir im obigen Video vorgestellt - und dabei auch die vielfältigen Möglichkeiten erläutert. Hier findest Du 5 'Spannbreiten' von Selbstlernmaterialien nochmals im Überblick.

  • von flexibel bis begleitet: Selbstlernmaterialien können von Lernenden unabhängig von einer direkten Begleitung genutzt werden. Damit ist das Lernen mit ihnen zeitlich und räumlich flexibel. Mit dieser Einordnung ist allerdings nicht gesagt, dass Selbstlernmaterialien zwingend ohne pädagogische Begleitung sein müssen. Es ist durchaus möglich, parallel/ zusätzlich zu Selbstlernmaterialien z.B. Austausch unter Lernenden zu organisieren oder Rückfragemöglichkeiten anzubieten oder Selbstlernmaterialien als 'flipped' Input in ein gestaltetes Lernangebot einzubinden.
  • von analog bis digital: Selbstlernmaterialien können grundsätzlich sowohl analog oder digital vorliegen. Analoge Selbstlernmaterialien können zum Beispiel ein ausgedruckter Reader oder ein Reflexionsheft zum Ausfüllen sein. In diesem Kurs legen wir den Fokus aber auf digitale Bildungsmaterialien, die im Netz veröffentlicht und genutzt werden.
  • von überschaubar bis umfangreich: Selbstlernmaterialien können sehr unterschiedliche Formate aufweisen: angefangen z.B. bei einer kleinen Übung bis hin zu einem umfangreichen Kurs. Gemeinsam ist ihnen, dass sie zum Lernen gedacht sind.
  • von formal bis non-formal: Selbstlernmaterialien können gezielt von einer lehrenden Person an Lernende weitergegeben werden. Ebenso können Lernende sich selbst Selbstlernmaterialien suchen oder auch zufällig und nebenbei auf sie stoßen.

Jetzt bist Du dran!

Dein Zugang zum Thema

Lehrende verbinden mit Selbstlernmaterialien unterschiedliche Herausforderungen. Hier ist eine Liste von 10 möglichen Aussagen. Reflektiere für Dich, welche Dir besonders relevant erscheint und worüber Du im weiteren Verlauf des Kurses weiter nachdenken möchtest.
  1. Ich möchte, dass Lernende dank Selbstlernmaterialien zeitlich flexibel lernen können.
  2. Ich finde es toll, dass Selbstlernmaterialien längerfristig und nachhaltig verwendet werden können.
  3. Ich finde Videokonferenzen für Input für alle Beteiligten nicht zufriedenstellend und orientiere deshalb auf ‘flipped’ Input mit Selbstlernmaterialien.
  4. Ich mag es, wie vielfältig man Selbstlernmaterialien erstellen kann.
  5. Ich finde es wichtig, Selbstlernmaterialien personalisiert zu gestalten.
  6. Ich finde es gut, dass mit Selbstlernmaterialien Lernen im eigenen Tempo ermöglicht wird.
  7. Ich sehe es als Herausforderung an, dass Selbstorganisation von Lernenden gestärkt wird, damit Selbstlernmaterialien produktiv genutzt werden können.
  8. Ich mache mir Sorgen, dass einzelne Lernende überfordert sind, mit Selbstlernmaterialien zu lernen.
  9. Ich wünsche mir auch bei Selbstlernmaterialien die Möglichkeit zu Interaktion.
  10. Ich finde es toll, wenn Selbstlernmaterialien offen geteilt werden, damit andere darauf aufbauen können.

Selbstüberprüfung

Mit der folgenden kleinen Selbstüberprüfung, kannst Du testen, ob Du die wesentlichen Inhalte dieser ersten Lerneinheit verstanden hast.

Alles klar? Dann gehe weiter zur Lerneinheit 2 mit einem Überblick zur technischen Gestaltung von Selbstlernmaterialien

Weiter